Effizienzsteigerung im Werkzeug- und Formenbau mit Jäger Spindeln

Die Forderungen an den Werkzeug- und Formenbau nehmen stetig zu. Die geforderten Kriterien nach Qualität, Kosten und kurzer Durchlaufzeit nehmen steigen beharrlich. Der anhaltende Trend hin zur Miniaturisierung der Werkstücke besteht weiterhin und selbst an großen Formen sind filigrane Rippen, Sicken oder kleine Kavitäten herzustellen.

Die Werkstücke werden in der Regel auf modernen CNC-Maschinen gefertigt, welche über entsprechende Drehzahlen und Drehmomente verfügen, um mit größeren Werkzeugen die Schrupp- und Schlichtoperationen ausführen. Für kleine Vollhartmetallfräser sind aber Drehzahlen, abhängig von Werkstoff und Härte, bis zu 100.000 U/min und größer erforderlich um wirtschaftlich arbeiten zu können. Entsprechend gelangen die Maschinen schnell an ihre Grenzen was die Drehzahl anbetrifft, wenn kleine Werkzeuge zum Einsatz kommen. In der Praxis werden dann die Grenzdrehzahlen der Maschine zur Bearbeitung genutzt.

Im Allgemeinen kann jedoch die Hauptspindel der Werkzeugmaschine nicht die optimale Schnittgeschwindigkeit von modernen kleinen Hochleistungs-Zerspanungswerkzeugen erreichen. Dementsprechend müssen die Vorschubwerte reduziert werden und die Fertigungskosten steigen, je nach Komplexität der Werkstücke, teilweise massiv an.

Eine günstige und anwenderfreundliche Lösung hierzu bietet Jäger mit der explizit für die Bedürfnisse des Werkzeug- und Formenbaus konzipierten neuen Spindelgeneration. Dabei wird eine Hochfrequenzspindel mit einer Drehzahl bis zu 100.000 U/min an der Schnittstelle der Hauptspindel adaptiert. Die Hauptspindel der Werkzeugmaschine steht dabei während der Fräsbearbeitung still und wird geschont. Mit dieser Spindel lassen sich dann die optimalen Schnittwerte und Vorschübe realisieren und die Fertigungszeiten lassen sich je nach Anwendung.um ein Vielfaches reduzieren. Die Spindeln haben dabei auch ausreichend Reserven für die Hartbearbeitung von Stahl mit kleinen Werkzeugen, denn die Spindeln verfügen über ein verhältnismäßig hohes Drehmoment. Sehr gerne werden die sogenannten Unterbauspindeln auch für die Fertigung von Kupfer- und Graphitelektroden eingesetzt, denn alle Spindeln sind mit Sperrluft versehen und hierdurch wird sichergestellt, dass keine Stäube oder Verunreinigungen an die Lagerstellen der Spindeln eindringen können und vorzeitigen Verschleiß bewirken. Jäger hat mit der Entwicklung der neuen Spindeln ein ganzheitliches Konzept für den Werkzeug- und Formenbau entwickelt. Gerne beraten und berechnen wir Ihnen die für Ihre Anwendung passgenaue Spindel.

Jäger Spindel: Ihr Wettbewerbsvorteil im Werkzeug- und Formenbau.

Speedweeks im Hause Jäger....

Speedweeks im Hause Jäger....

Alfred Jäger GmbH

Die einzige HF-Spindel die sich mit einer Spindel aus dem Hause Alfred Jäger vergleichen kann…

Die neue Z62-H450.01 S19W2/2V von Jäger High Performance Spindles!

Leistung und Effizienz: ☑ enorm (2,3 KW im S1 100% und 3,2 KW Pmax/5sec)
Drehmoment: ☑ satt (ab Drehzahl 1 volles Drehmoment durch Vektorregelung / 8fach Interpoliert (TTL))
Bauform: ☑ kompakt (flüssigkeitsgekühltes Edelstahlgehäuse mit 62 mm Außendurchmesser)
Steifigkeit: ☑ immens (4-fach Hybridkugellagerung und Lebensdauer-Fettschmierung)
Drehzahl: ☑ rennstreckentauglich (max. 50.000U/min)
Werkzeugwechsel: ☑ automatisch (HSK E-25)
Einsatzbereiche: ☑ vielfältig (Gravieren, Schleifen, Bohren, Fräsen, Gewindeschneiden uvm.)

Die neue Z62-H450.01 S19W2/2V "Performance pur für Ihre Werkzeugmaschine"

Die Alfred Jäger GmbH eröffnet Reparaturbetrieb in Atlanta USA

Die Alfred Jäger GmbH eröffnet Reparaturbetrieb in Atlanta USA

Alfred Jäger GmbH

Wir haben seit über 40 Jahren Erfahrung mit der Herstellung von Hochfrequenzspindeln und wissen, dass auch die beste Spindel einmal einer Revision und/oder Instandhaltung unterliegt.

Am 01.01.2015 haben wir das Unternehmen Jaeger Spindles North America , Corp. mit Sitz in Atlanta, GA USA gegründet. Alle Vertriebsaktivitäten und neue Projekte für den US-amerikanischen und kanadischen Markt werden seitdem über Jaeger NA begleitet.

Serviceleistungen für unsere Kunden in den USA und Kanada

Alfred Jäger GmbH

Vorteile für unsere Kunden

Ab dem 01.06.2015 werden wir unsere Serviceleistungen für unsere Kunden in den USA und Kanada durch unseren Reparaturbetrieb stark verbessern.

Alle Reparaturen in NA werden dann in unserem Unternehmen in Atlanta schnell und zuverlässig nach den strengen Jaeger -Qualitätsanforderungen, mit Jaeger-Originalteilen und Jaeger-Reparaturprozessen durchgeführt.Für unsere Kunden ergeben sich hierdurch signifikante Vorteile wie zum Beispiel einer schnellen Durchlaufzeit, der vereinfachten Kommunikation und vieles mehr.

Neuer Standort in Atlanta

Alfred Jäger GmbH

Am Standort in Atlanta haben wir hohe Investitionen in einen neuen Maschinenpark sowie in neueste Messinstrumente vorgenommen. Alle Qualitätsanforderungen (Prozesse) sind identisch dem Reparaturbetrieb am Standort in Deutschland.
Somit garantieren wir „German-Engineering-Quality“ für Spindelreparaturen „Made In The USA“.

Wir freuen uns mit dieser erweiterten Serviceleistung Sie als Kunde noch besser unterstützen zu können.

Unsere neue Adresse in den USA lautet:

Jaeger Spindles NA Corp.
6611 Bay Circle
Suite 165
Norcross, GA 30071
Tel.: +1 (770) 674-4480

Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.
Ihr Team der Alfred Jäger GmbH

2 Länder – 2 Messen – 2 x Erfolg!

2 Länder – 2 Messen – 2 x Erfolg!

Treffender könnte man den Messeverlauf bzw. die ersten Tage des Nachmesse-Geschäfts der AMB in Stuttgart und der BIMU in Italien für unser Unternehmen nicht umschreiben. Der neue Standplatz auf der AMB in Halle 4 zog viele neue Besucher auf unseren Messestand.

Dabei standen im Fragemittelpunkt der interessierten Kunden Spindeln in der Baugröße von 80mm bis 150mm Außendurchmesser. Gerade in diesem Bereich hat die Alfred Jäger GmbH in den vergangenen Jahren enorm aufgeholt und bietet heute ein umfangreiches Programm an unterschiedlichsten Spindeltypen mit den unterschiedlichsten Spannsystemen und Sensoren an.

Die bereits weltweit sehr erfolgreich eingesetzten Spindeln dieser Baugröße aus dem Hause Jäger bieten auf dem Heimatmarkt, dem Messeeindruck nach, noch deutliches Wachstumspotential. Dabei fand der neue Spindeltyp Z120 in kurzer Bauform mit 21,5kW besonderes Interesse.

Die BIMU in Italien fand vor einem ganz anderen Hintergrund statt. Die Alfred Jäger GmbH ist endlich eigenständig auf dem italienischen Markt angekommen. Mit einem eigenen Vertriebsbüro, das im Jahr 2013 eröffnet wurde konnte man sich auf der BIMU dem Publikum nun auch persönlich vorstellen.

Das kam gut an. Unser Standteam hatte alle Hände voll zu tun und das wird in den kommenden Wochen und Monaten wohl auch so bleiben – der Terminkalender ist voll. Die Erfahrungen auf der BIMU decken sich mit unseren sehr positiven Ergebnissen der ersten 9 Monate in Italien.

Auf unserem Messestand wurden Spindeln in der Baugröße 33mm-150mm Außendurchmesser intensiv diskutiert – also unser gesamtes Programm. Nicht minder waren aber auch die Motoren aus dem Hause Jäger von Interesse. Das zurzeit noch „kleine aber feine“ DC/AC Motorenprogramm aus dem Hause Jäger führte einige zusätzliche Besucher auf unseren Stand. Letztendlich war man auf fachkundiger Seite aber doch deutlich von der hohen Leistungsausbeute unserer Motoren angetan.

Auf Interesse stieß auch der Umstand, dass wir mit unseren eigenen Stanzwerkzeugen, Pressen und nachgelagerter Produktion zum Großteil unabhängig von externen Lieferanten sind. Aber wer das Haus Jäger kennt, der weiß ja wie wir „ticken“.

Abschließend bleibt zu sagen: „AMB und BIMU….wir kommen wieder!“

Erstes Jäger-Spindel Seminar in Shenzhen

Erstes Jäger-Spindel Seminar in Shenzhen

Am Sonntag, den 23.06.2013 wurde in Zusammenarbeit mit unserem Partner in Süd-China, der Firma „KnowHow“ aus Guangzhou, unserer eigenen Tochter-gesellschaft in Bejing der „Alfred Jäger Trading Co., Ltd.“ und durch Unterstützung unseres deutschen „Headquarter“ ein erstes Spindelseminar für ausgewählte Firmen aus dem Raum Shenzhen durchgeführt.

15 Firmen sind dabei unserer Einladung gefolgt und haben insgesamt ca. 50 Mitarbeiter aus Geschäftsführung und leitender Technikebene entsandt. Ziel der Veranstaltung war es neue Produkte gezielt einem breiteren Publikum vorzustellen, aber auch in kleineren „Workshops“ Ideen für anwendungsspezifische Spindeln gemeinsam zu generieren. Die Ergebnisse der einzelnen Diskussionen wurden dann im Plenum diskutiert. Interessant für die Teilnehmer waren aber auch verschiedene Anwendungsberichte von Unternehmen, die bereits seit einiger Zeit Jäger Spindeln im Einsatz haben und unsere Produkte mit ebenfalls eingesetzten Produkten des Mitbewerbes verglichen haben.

Unter dem Mikroskop gemachte Aufnahmen zeigten deutlich das sich unsere HF Spindeln nicht alleine durch sehr gute Rundlaufeingenschaften und geringe Vibrationen auszeichnen, sondern auch Aufnahmen, die unter dem Mikroskop vom Werkstück gemacht wurden, bewiesen unseren technologischen Vorsprung.

Alle Teilnehmer waren sich am Ende der Veranstaltung einig, dass dieses Seminar nicht eine einmalige Sache sein sollte, sondern der Start für eine ganze Seminarreihe. 
Der Ausklang dieses interessanten aber auch sehr intensiven Tages fand beim gemeinsamen Abendessen, entspannter Atmosphäre und erstklassiger Küche im Seminarhotel statt.

Wir sagen: „Bis zum nächsten Mal!“

Brasilien 2013 – Feimafe in Sao Paulo

Brasilien 2013 – Feimafe in Sao Paulo

 
Wie auf anderen Märkten der Welt mussten wir uns auch in Brasilien mit den spezifischen Gegebenheiten dieses speziellen Marktes auseinandersetzen und haben von Jahr zu Jahr dazu gelernt.

Die Feimafe 2013 war für Jäger eine überaus erfolgreiche Messe in Brasilien. Die Anzahl der Interessenten auf dem Jäger-Messestand und die Qualität der Fachgespräche mit Technikern und Entscheidern, sind positive Indikatoren für eine erfolgreiche Messe. Bereits laufende Projekte konnten noch intensiver und konkreter diskutiert und auch umgesetzt werden. Interessante Anfragen von Besuchern wurden bereits am Stand lösungsorientiert diskutiert.Für kompetente Beratung aus dem Vertrieb sorgte unser Vertriebsleiter für Amerika, Herr Oliver Möller, und unser Serviceleiter, Herr Elvis Weide.

Mit unserem neuen Partner in Brasilien konnte auf der Messe damit der ganzheitliches Ansatz von Jäger, das Beratungskonzept für den gesamten Lebenszyklus unserer High.End- Produkte und der kundenorientierte Service, der interessierten Öffentlichkeit und dem Fachpublikum vorgestellt werden. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei unseren Kunden und Partnern in Brasilien, aber auch bei den vielen Fachbesuchern auf unseren Stand bedanken.

Wir freuen uns in Brasilien angekommen zu sein –„auf eine erfolgreiche Zukunft!“

 

Preisverleihung bei Zahoransky

Preisverleihung bei Zahoransky

Die Zahoranksy AG, aus Todtnau-Geschwend, verlieh auf der Hausmesse am 01. und 02.07.2013 an 5 von 1000 Lieferanten Preise für „Bester Lieferant in Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation“.

Die Alfred Jäger GmbH erhielt vor 500 geladenen Gästen einen der begehrten Awards. Entgegengenommen wurde der Preis von unserem Vertriebsleiter Süddeutschland, Herrn Wolfgang Härtel. Wir bedanken uns für die Auszeichnung und werden auch in Zukunft die in uns gesteckten Erwartungen erfüllen.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!